HomeOn StageVereinInfosImpressumGästebuch

Ein kleiner zeitlicher Überblick



1934
Ursprung der Erzhäuser Fastnacht, Gründung des Vereins „Karnevalgesellschaft Narrhalla 1934 Erzhausen“, Sitzungspräsident Heinrich Thomas, Veranstaltungen in der Ludwigshalle

1940-45
Aufgrund des Krieges finden keine öffentlichen karnevalistischen Veranstaltungen statt.

1954
Heinz Kalbfleisch wird Sitzungspräsident der KG Narrhalla. Fritz Desch ist Protokoller, Kurt Schneider Rechner des Vereins.

1956
Der Verein wird aufgelöst.

1959
Konstituierende Sitzung zur Gründung des „Dachverbandes über die närrische Kampagne“ im Sportheim, Turn- und Gesangsabteilung einigen sich auf die Durchführung einer Sitzung. Maßgeblich beteiligt sind Heinz Kalbfleisch, Fritz Desch und Kurt Schneider.

1960
Erste Herren- und Damensitzung im Sportheim seit 1956, Eintritt 2 DM, Sitzungspräsident: Heinz Kalbfleisch, Protokoll: Fritz Desch.

1961-63
Albert Leyer führt Protokoll. 1963 als amtierender Bürgermeister.

1964-1992
Valentin Lotz glossiert das Dorfgeschehen.

1965-1971
Fritz Desch führt als Präsident die Sitzungen.

1968
Der „Karnevalclub Erzhausen“ (KCE) wird eine eigenständige Abteilung in der Sportvereinigung Erzhausen, Abteilungsleiter: Fritz Desch.

1969
Die „Interessengemeinschaft Karneval AEWG“ wird zusammen mit dem 1. KC Arheilgen, dem KC Wixhausen und dem KV Ahoi Gräfenhausen 1902 gegründet.

1970
Kurt Becker übernimmt das Amt des Abteilungsleiters. Die erste AEWG-Gemeinschaftssitzung findet am 01.02. in Erzhausen statt – sie dauert von 16.11 Uhr bis fast Mitternacht.

1971
Heinz Kalbfleisch übernimmt das Amt des Sitzungspräsidenten wieder. Fritz Desch wird nach der Kampagne Ehrensitzungspräsident des KCE. Der erste AEWG-Umzug findet in Wixhausen statt.

1979
Edgar Kühn wird neuer Abteilungsleiter des KCE

1986
Erster Auftritt des „Hennesi-Balletts“.

1987
Die aus der früheren Garde gegründete „Sondertanzgruppe“ tritt zum letzten Mal auf.

1988
Das KCE-Damenkomitee gründet sich.

1989
Die Showgruppe „Erzbengel“ wird aus der Taufe gehoben, die Kindersitzung hat ihr Debüt.

1993
Michael Böhm übernimmt das Amt des Sitzungspräsidenten, Heinz Kalbfleisch wird Ehrensitzungspräsident.

1996
Die „Schlümpfe“ werden als neue, kleinste Garde des KCE gegründet und präsentieren ihren ersten Tanz.

1997
Erstmals feiern Erzhausen und Roßdorf gemeinsam den Kampagnen-Auftakt im November.

2000
Edgar Kühn gibt sein Amt als Abteilungsleiter an Michael Böhm ab und wird danach zum Ehrenvorsitzenden des KCE ernannt.

2001
Ehemalige Kerbborsch finden sich zusammen um die Männertanzgruppe "die Goldenen Reiter" zu gründen.

2002
Während der Kampagne 2001/2002 tanzen die „Piccolo“ und die „Joker“-Garde gemeinsam den Schautanz, im Lauf des Jahres vereinigen sie sich unter dem Namen „Celebrations“, die nicht mehr aktiven „Joker“ gründen die Repräsentationsgruppe „Rucki-Zuckis“.
Und noch eine neue Garde wird gegründet: die „Stobbelhopser“ sind von nun an die kleinste Garde des KC Erzhausen; Kids im Alter von 4 bis 7 Jahren sind hier aktiv dabei.

2003
Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins steht auch Solo-Gardetanz auf dem Programm und zum ersten Mal veranstaltet der KCE vier ausverkaufte Sitzungen im großen Saal des Sportheims.

2004
„70 Jahre Fastnacht in Erzhausen, 4 x 11 Jahre Karneval-Club Erzhausen, 3 x 11 Jahre AEWG“, gleich drei Jubiläen zusammen feiert der KCE in dieser Kampagne. Mit einem großen Jubiläumsball wird der Geburtstag eröffnet. Der Roßdörfer Carneval Club schenkt dem Verein eine eigene Standarte. In einem großen Opernhaus gegrüßt der KCE seine Gäste zu seinen Jubiläumssitzungen.

2005
Die große Kartennachfrage machen eine fünfte große Sitzung unumgänglich. Die Repräsentationsgruppe „Ladykracher“ unterstützt zum ersten Mal den Verein hinter der Bühne und bei öffentlichen Anlässen.

2007
E7 gründen sich und Claudia Schnegelsberger alias "Tussnelda" steht erstmals auf der Bühne.

2008
In diesem Jahr steht der Verein an den großen Sitzungen erstmals mit allen fünf Garden auf der Bühne. Die Kleinsten gehen an den Start: Die „Mini-Stars“ wirbeln als Prinzessin Lillyfee zum ersten Mal über die KCE-Bühne.

2010
Im Wunderland werden die Lolli Pops gegründet. Die kleinste Garde tritt bei der Kampagneneröffnung, der Seniorensitzung und der Kindersitzung auf.

2011
"Mit dem KCE auf der Alm" feiert Harry Knöß nach 35 Jahren seinen Abschied als Vortragender. "Gut Schmatz", eine neu gegründete Showgruppe eröffnet mit einem Tanz die Sitzungen.

2012
Weltreise - Tobi Bolduan und Dominik Denzer feiern Ihre Bühnen-Premiere. Ebenso rockt in diesem Jahr erstmal die Erzhäuser Band Redio Stix das Finale. Sound 77 eröffnen zum letzten Mal die zweite Hälfte der Sitzungen.

2015
In Ägypten wackelen die Pyramiden und Tutanchamun bekommt ein rote Nase. Als neues Team auf der Bühne geben Andy Breidert und Melanie Langwieler Einblicke in ein deutsches Schlafzimmer.

2016
Das Mittelalter - Zwischen Rittern, Jungfrauen, Knappen und Mägden mischt sich ein ... Golfspieler ... Justin Dölp unser neuster Vortragende auf der Bühne.

Der KCE auf einen Blick:

- „Damenkomitee“
- „Erzbengel“ (Showgruppe)
- „Gut Schmatz" (Showgruppe)
- „Lollipops" (Garde)
- „Mini-Stars“ (Garde)
- „Happy-Steps“ (Garde)
- „Little Devils“ (Garde)
- „Sputniks“ (Garde)
- „Celebrations“ (Garde)
- „KCE-Kindersitzung“
- „Rucki-Zuckis“ (Repräsentation)
- „Hennesi-Ballett“ (Männerballett)
- „Goldene Reiter“ (Männertanzgruppe)
- Vortragende:
* Tobias Bolduan
* Dominik Denzer
* Justin Dölp
* Claudia Schnegelsberger & Holger Schenkenberger
* Melanie Langwieler & Andy Breider

- ca. 300 Mitglieder, größtenteils aktiv
- pro Sitzung fast 200 Menschen vor und hinter der Bühne
- Garde von 4 bis 26, ca. 120 Personen